Natalia Palshina

pa_natali@gmx.de

+49 176 72599127

HORMON YOGA

Hormon Yoga basiert auf dem yogischen Konzept der Lebenskraft (Prana) und auf der spezifischen Physiologie des weiblichen Organismus. Die Stilrichtung wurde Ende der 90er Jahre von Dinah Rodriguez kreiert. Die einzigartige Kombination aus dynamischen Asanas (Yogastellungen), speziellen Pranayamas (Atem- und Energietechniken) und tibetischen Techniken zur Energetisierung ermöglicht es dem weiblichen Körper, die Hormonbildung auf völlig natürliche Weise zu reaktivieren. Hormon Yoga lindert somit die meisten Wechseljahresbeschwerden, fördert die Heilung diverser hormoneller Störungen (PMS, Menstruationsschmerzen, polyzistiches Ovarialsyndrom usw.) und beugt wirksam gegen Osteoporose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Darüber hinaus kann sich Hormon Yoga in manchen Fällen als äußerst effektiv gegen weibliche Unfruchtbarkeit erweisen.

Empfehlungen :
- Frauen im menopausalen und postmenopausalen Alter
- Frauen ab 36 Jahren zur Prophylaxe
- Frauen unter 36 Jahren mit hormonellen Störungen oder hormonellem Ungleichgewicht

Kontraindikationen :
- Endometriose im fortgeschrittenen Stadium
- Krebs hormonellen Ursprungs
- große Uterusmyome

QIGONG FÜR FRAUEN

Qigong ist eine über 1000 Jahre alte Heilmethode, die Körperstellungen, Meditationsübungen, sanfte Bewegungsabläufe, Atemtechniken, Vorstellungskraft sowie die Konzentration und die Zielrichtung der eigenen Willenskraft miteinander vereint, um die  Harmonisierung und Regulierung des Energie-Flusses (Qi) im Körper zu fördern.

Die meisten Qigong-Stile wurden von Männern für Männer entwickelt. Das Lotus-Blüten Qigong ist eine der wenigen Ausnahmen. Die einzigartige Methode, die chinesisches, tibetisches und westliches Wissen und deren Weisheit miteinander vereint, wurde von Daisy Lee speziell in Hinblick auf die physischen, mentalen und emotionalen Bedürfnisse der Frau konzipiert. Sie fördert eine liebevolle Grundhaltung gegenüber dem Selbst und hilft dabei, die wahre Natur des eigenen Wesens besser zu hören und zu verstehen.


Ziel von Lotus-Blüten Qigong ist es, Blockaden jeglicher Art zu lösen, das Hormonsystem neu einzustellen, eine emotionale, mentale und physische Balance herzustellen und ein Leben in Gesundheit, Frieden und Harmonie zu erreichen. Lotus-Blüten Qigong wirkt präventiv bei Krankheiten und Beschwerden, wie zum Beispiel Zysten im Gebärmutterbereich, fibrozystischen Brusterkrankungen, Menstruationsschmerzen, Brustspannen, Wechseljahresbeschwerden und gutartigen Tumoren. Bei Erkrankung unterstützt Lotus-Blüten Qigong wirksam den Heilungsprozess und stärkt allgemein das Immunsystem und die Gesundheit der Zellen. Lotus-Blüten Qigong stärkt die Knochen und die Skelettstruktur, erhöht deutlich die Selbstheilungskräfte des Körpers und wirkt revitalisierend und entgiftend.
 
Lotus-Blüten Qigong kann in jedem Alter und mit jeder Agilität ausgeübt werden. Es gibt keine Kontraindikationen oder Nebenwirkungen.

 


www.radiantlotusqigong.com